Wanderroute Burgwallinsel im Teterower See

Naturpark Mecklenburgische Schweiz und Kummerower See

Geografische Informationen

Der Teterower See liegt in einer von Wiesen und Weiden geprägten Kulturlandschaft im Naturpark "Mecklenburgische Schweiz und Kummerower See". Er ist eine Hinterlassenschaft der letzten Eiszeit (der Weichsel-Kaltzeit, die vor ca. 115.000 Jahren begann und vor 11.700 Jahren endete). Bei dem Teterower See handelt es sich um einen Grundmoränensee, der durch flache Ufer und eine geringe Wassertiefe gekennzeichnet ist.

Die "Burgwallinsel" mit dem slawischen Burgwall im Teterower See, nahe der Kleinstadt Teterow in Mecklenburg-Vorpommern, unweit der Mecklenburgischen Schweiz, bezeichnet eine längst verlassene historische Siedlungsstätte der slawischen Zirzipanen (Slawen) aus dem 10. Jahrhundert. (Quelle: http://www.killikus.de)

Zum eigenen Schutz errichteten die Slawen Wälle auf der kleinen Insel im Teterower See; daher der Name "Burgwallinsel". Zur Burgwallinsel gelangt man mit einer kleinen Fähre, welche nach Bedarf den Wanderer vom Festland über den Teterower See zur Burgwallinsel übersetzt.